Souverän und sicher auf jedem Parkett

Wie Sie sich und Ihr Unternehmen optimal präsentieren 

Ihre Trainerin: Elke Wolf

Sie präsentieren sich und Ihr Unternehmen - fünf Tage die Woche. Das ist ganz schön viel Verantwortung. Und täglich gibt es Begegnungen, Gespräche, Situationen, die Sie fordern, in denen Sie Ihre Frau stehen müssen und sicher auftreten möchten. 

Ihr Unternehmen wünscht sich Mitarbeiter, die sicher im Umgang mit internen und externen Ansprechpartnern sind, die Kompetenz und Souveränität ausstrahlen und dabei charmant, freundlich und verbindlich agieren. Und genau darum geht es in diesem Training. 

In diesem Seminar lernen Sie, Ihre Ausstrahlung, Wirkung und Ihr Auftreten zu optimieren und von Anfang an den besten Eindruck zu machen. Wirkungsvolle Tipps zur Kommunikation werden Ihnen helfen, kompetent, professionell und sicher aufzutreten und zu kommunizieren. 

Nach diesem Training werden Sie Situationen souverän meistern, die Ihnen bislang vielleicht Unbehagen bereitet haben. So präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen immer von der besten Seite.

Dieses Training führt meine Kollegin und Expertin für Umgangsformen und den stilvollen Auftritt Elke Wolf durch.

Das zweitägige Seminar ist für alle geeignet, die sich im Beruf einen souveränen und sicheren Auftritt wünschen.


Die wichtigsten Themen dieses Seminars

  • Der professionelle und sichere Auftritt – was macht ihn aus? Welche Erwartungen haben Geschäftspartner und Vorgesetzte?
  • Kleider machen immer noch Leute – wertvolle Empfehlungen für Ihren perfekten Auftritt
  • So machen Sie das Beste aus Ihrem Typ
  • Persönliches Auftreten – wie Sie selbstbewusst und professionell wirken
  • Körpersprache – selbstbewusst wirken und mit Unsicherheiten souverän umgehen
  • Der erste persönliche Kontakt: Bekanntmachen und „einschwingen“ – Fettnäpfchen vermeiden und die wichtigsten Tipps, um Geschäftspartner zu begeistern
  • Wie stellen Sie sich Gästen richtig vor? Sagt man „angenehm“? Oder was sind gelungene Alternativen?
  • Knigge 2018 - welche Fettnäpfe lauern und wie Sie sie leicht vermeiden
  • Pizza, Latte, Scampi und Co. - Geschäftsessen mit Bravour bestehen  

Jetzt Newsletter bestellen!

Fordern Sie hier den Claudia Marbach-Newsletter per E-Mail an und erhalten Sie Expertentipps aus erster Hand

* Pflichtfelder
Anrede *

 


Anfrage

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten sich persönlich beraten lassen? Schicken Sie eine E-Mail an mail@claudia-marbach.de

Oder rufen Sie an: 0211 93897812

Schon bald ...

Modernes Officemanagement

27. bis 28. Februar 2018 in Berlin


Souverän und sicher auf jedem Parkett

8. bis 9. März 2018 in Frankfurt


Moderne Korrespondenz

14. März 2018 in Berlin


 Wirkungsvolle Chefentlastung

15. bis 16. März 2018 in Berlin


 

Aktueller Blogeintrag

Bild fragt: "Darf mein Chef mich Schätzchen nennen?"

 

So beantwortet Bild die Frage:

"Jein. Stört es Sie nicht, vom Chef mit einem Spitz- oder Kosenamen angesprochen zu werden, kann er das generell machen. Finden Sie es allerdings gar nicht witzig, ständig das „Schätzchen“ oder die „Püppi“ in der Firma zu sein, sollten Sie das Ihrem Chef sagen. Sie haben ein Anrecht darauf, mit Ihrem richtigen Namen angesprochen zu werden. 

Es gehört zur Fürsorgepflicht eines Vorgesetzten, seine Angestellten mit Respekt zu behandeln. Macht er das nicht und nennt Sie weiterhin „Baby“ oder „Kleines“, verletzt er Ihr Persönlichkeitsrecht als Arbeitnehmer. Er verstößt damit gegen seine arbeitsrechtlichen Pflichten.

Wenden Sie sich an die Personalabteilung, Gleichstellungs- oder Mobbing-Beauftragte oder an den Betriebsrat!"

Meine Meinung:

Weiterlesen ...