Seit über 20 Jahren vertrauen mir jährlich viele Firmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in firmeninternen Trainings an. Hier eine kleine Auswahl meiner Kunden: 

August Storck KG
Autostadt Wolfsburg
Caparol
Deutsche Leasing AG
Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land gGmbH
Fingerhaus GmbH
Enercon AG
Fraunhofer Institut IAO
Hardy Schmitz GmbH
Herrenknecht AG
Hugo Boss AG
Kärcher GmbH & Co. KG
Krankenhausgesellschaft Sachsen
Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH
messe frankfurt GmbH
Raumedic AG
Ruheforst Hümmel
Saarländische Krankenhausgesellschaft
SAKRET Bausysteme GmbH & Co. KG
Sparkasse Hanau

 

 Autostadt A schwarz  CAPL000255 Caparol Elefant Logo 4c
 Fraunhofer IAO  Kärcher
 fingerhaus  Hardy Schmitz 4c 002
 Raumedic  Ruheforst
Logo SKG Kampagne  Herrenknecht
 DIAKOMED Diakoniekrankenhaus  Sakret
Sparkasse Hanau  Messe Frankfurt
Mercedes Benz  

Jetzt Newsletter bestellen!

Fordern Sie hier den Claudia Marbach-Newsletter per E-Mail an und erhalten Sie Expertentipps aus erster Hand

* Pflichtfelder
Anrede *

 


Anfrage

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten sich persönlich beraten lassen? Schicken Sie eine E-Mail an mail@claudia-marbach.de

Oder rufen Sie an: 0211 93897812

Schon bald ... 

Modernes Officemanagement

17. bis 18. September 2018 in Düsseldorf


Moderne Korrespondenz

19. September 2018 in Düsseldorf


Wirkungsvolle Chefentlastung

20. bis 21. September 2018 in Düsseldorf


Organisation unlimited

28. September 2018 in Frankfurt


Chefassistenz 4.0 

5. bis 6. November 2018 in Düsseldorf

Aktueller Blogeintrag

Neulich am Flughafen: „Ich hätte gern eine Cola light, bitte.“

„Wir haben nur Cola Zero“, erwidert mein Gegenüber.

„Das ist auch okay,“ sage ich. Ich möchte halt eine Cola ohne Zucker.
 
Das passiert mir immer wieder. Bestelle ich eine Cola light, gibt´s nur Zero. Ist mir egal. Ich schmecke keinen großen Unterschied.

Um die Diskussionen zu verkürzen, teste ich im Flieger Folgendes:
„Ich hätte gern ein Cola ohne Zucker, bitte.“ „Ich habe nur Cola Zero“, antwortet mein Gegenüber. „Ja, prima“, sage ich. Das scheint also auch nicht eindeutig zu sein.

Vielleicht liegt´s an meinem Gegenüber. Ich wage den Test erneut im Zug:

Weiterlesen ...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen